Die Betriebshalle

Während seiner Arbeitswoche fährt Ben de Blij jeden Morgen aus Delft zum Gebäude von Koornstra & Co in De Lier. Auf dem Elektrofahrrad. „Ich bin eine halbe Stunde unterwegs. Bei Wind und Wetter“, sagt der Kommissionierer. „Aber immer mit Freude.“ Bens Arbeitstag beginnt gegen 7.30 Uhr. „Erstmal schön aufwärmen mit einem Kaffee natürlich.“ Stolz zeigt er seinen Arbeitsbereich: die Betriebshalle von Koornstra & Co, wo den ganzen Tag über verschiedenste Arten von Obst und Gemüse an- und abtransportiert werden. Bens Kollegen fahren pausenlos mit Paletten vorbei, die sie sortiert und aufgebaut haben. Wir gehen an einigen Kartons mit sogenannten „Exoten“ vorbei. „Wir haben wir wirklich alles. Als ich hier gerade angefangen hatte, wusste ich noch gar nichts. Ich kannte Äpfel und Birnen, aber da hörte es dann auch schon auf.“ In drei Jahren, sagt Ben, hat er viel gelernt. „Ich wurde von drei Kollegen eingearbeitet. Sie haben mir enorm viel beigebracht. Aber hin und wieder gibt es doch noch Sachen, bei denen ich denke: Was ist das nun wieder?“

Zusammenarbeit mit den Kollegen in der Logistik

Wenn einer von Bens Kollegen in der kaufmännischen Abteilung eine Bestellung erhalten hat, wird diese an die Kollegen unten in der Logistik weitergegeben. In ihrem Büro holen Ben und seine Kollegen die Bestellungen ab. „Mit denen
arbeiten wir auch viel zusammen.“

Die Kommissionierer sind verantwortlich für die Zusammenstellung einer Palette, auf der die Produkte stabil aufeinander gestapelt sind. „Wichtig ist, dass ich die etwas schwereren Produkte in den stabileren Verpackungen unten drauf setze. Die leichteren Sachen kommen oben auf die Palette.“ Der Kommissionierer sorgt auch dafür, dass die Produkte fest eingewickelt werden. „Wenn eine Palette fertig ist, wird sie in einen LKW verladen. Tomaten und Paprika sind die Produkte bei Koornstra, die am schnellsten weggehen“, erzählt Ben vor einer Palette stehend.

 

 

 

 

“Immer mit
Freude unterwegs.‘

– Ben de Blij

Kommen Sie
bei uns arbeiten

Kontakt
Menu